BKH Cattery von Capoduro

ÜBER UNS

Muead Hartkopf


Schon als Jugendlicher habe ich mein erstes Katzenbaby, welches wir zurückgelassen von der Mutter, alleine und verwahrlost im Garten meines Opas gefunden haben, mit der Hand aufgezogen. Das kleine Wesen war damals ca. 2 Wochen alt, die Augen noch verschlossen und brauchte dringend Hilfe. Nach einem Jahr wurde die Katze durch Familienagehörige heimlich verschenkt und gesagt, die Katze sei weggelaufen.


Ab diesem Zeitpunkt war es mein Wunsch selbst mit Katzen zu leben, da ich es diesen aber nicht zumuten wollte, in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung zu hausen, dauerte es bis zum letzten Jahr, als ich, gemeinsam mit meinem Mann, in ein großes Haus gezogen bin, bis ich endlich meinen Wunsch erfüllen und zwei Katzen aufnehmen konnte. Eine dritte hielt sich über mehrere Wochen auf unserer Terrasse auf und war stark abgemagert. Wir haben ihr Futter gegeben und nachdem sie sich anfassen lies haben wir sie zum Tierarzt gebracht. Dort wurde dann festgestellt, dass es sich um einen untergewichtigen, ca. 3 Monate alten Kater handelt. Da es keine Besitzer gab und wir ihn nicht ins Tierheim bringen wollten, haben wir uns entschieden auch ihm ein Zuhause zu geben.


Mit dem Leben mit den Katzen reifte in mir immer mehr der Wunsch, meine Leidenschaft zu intensivieren und zu beginnen selbst Britisch-Kurzhaar-Katzen zu züchten. Dieser Wunsch wurde gefestigt nachdem wir unsere Katze Fly eigentlich zur Kastration zum Tierarzt bringen wollten und dieser dann feststellte, dass sie schwanger war. So kam es also zu unserem ersten Wurf. In der Folgezeit habe ich noch drei Kitten aus dem Tierschutz aufgenommen und diese an verantwortungsvolle Besitzer vermittelt.


Anfang 2021 bin ich dann dem Zuchtverein CatManiac e.V. beigetreten und habe meine erste Katze extra für die Zucht gekauft. In unserem Haus haben wir alles katzenegrecht umgebaut und verschiedene Bereiche geschaffen, in denen sie sich wohl fühlen können. Auch ein Außengehege ist schon geplant.


Im Juni 2022 habe ich um mein Fachwissen noch mehr zu vertiefen und auch anderen Tierbesitzern helfen zu können ein staatlich anerkanntes Fernstudium zum Tierheilpraktiker begonnen.

Patrick Hartkopf


Katzen kenne ich schon von klein auf, denn meine Oma hatte immer welche. Für mich als allein lebender Single wäre es allerdings nie in Frage gekommen eine Katze zu halten. Als ich dann meinen heutigen Ehemann kennenlernte, war es eines der ersten Dinge, die er mir erzählte, dass er sich schon lange Zeit zwei BKH Katzen wünscht. Unser erster gemeinsamer Ausflug war dann der zu einer Züchterin, bei der wir unseren lieben Lio gefunden haben.


Heute unterstütze ich ihn voll und ganz bei seinem Wunsch die BKH-Zucht aufzubauen und versuche ihm stets den Rücken freizuhalten und ihm zur Seite zur stehen.


Zertifizierungen


Um unser Wissen über Katzen, die Genetik und besonders den Geburtsvorgang zu vertiefen und im Notfall auch helfen zu können haben wir diverse Schulungen zu diesen Themen absolviert.

Unsere Zuchtziele


Wir möchten die Britisch-Kurzhaar weiterentwickeln, verbessern und optimieren.

Es gibt viele Dinge, die ein Katzenleben beeinflussen können, seien es zum Beispiel gesundheitliche Aspekte, wie zu große Ohren oder eine zu kurze Schnauze oder natürlich auch optische Aspekte, wie die Fellfarbe. Unser Ziel ist es hier immer weiter zu optimieren und möglichst genetisch gesunde und wunderschöne Katzen zu züchten.


Warum gerade BKH?


Die Britisch-Kurzhaar ist mein absoluter Favorit. Ich schätze an ihnen die ruhige und gemütliche Art,

das gutmütige Wesen und ihre Liebe, die Sie mir geben.

Abgesehen davon finde ich, dass die Optik der BKH einfach von keiner anderen Rasse übertroffen werden kann.



Was macht unsere Zucht aus?


Für uns steht das Wohlbefinden und die Gesundheit unserer Katzen an erster Stelle!

Uns ist es wichtig, dass alle unsere Tiere Mitbewohner sind und nicht nur reine Zuchtmaschinen. Auch wenn es in einer professionellen Zucht natürlich nötig ist weibliche und männliche Katzen voneinander zu trennen, so sollen sie trotzdem Teil des Haushaltes sein und zur Familie gehören. In allen Bereichen, in denen die Katzen sich aufhalten gibt es ausreichend Spiel- und Kratzmöglichkeiten - Keine Katze muss jemals alleine sein.


Unsere Katzen werden natürlich alle regelmäßig auf die Rassetypischen Erbkrankheiten untersucht sowie regelmäßig geimpft und tierärztlich untersucht.



Der Name: Capoduro


Nachdem die Entscheidung gefallen war, professionell in die Zucht einzusteigen, stellte sich natürlich schnell die Frage nach dem richtigen Namen für die Cattery. Dabei haben wir Patricks Liebe zu Italien genutzt und unseren Nachnamen in das italienische übersetzt und schon kam Capoduro dabei heraus.